Acrylbilder - Mischtechnik - Fotografie

1. September - 15. Oktober 2021 - take pART - Paul Celan 50 Saarbrücken


Mein Beitrag zur Ausstellung:
ausgewirbelt 
Acryl und Tusche auf Leinwand
Zum Gedicht „ausgebeizt“ von Paul Celan
50 cm x 50 cm
2020

Galerie ONIL - BREMEN: 4. - 30. September 2021

Galerie Eisenwaren Kamp - WIEN - Ausstellung VERWOBEN - 27. Mai bis 2. Juni 2021:


 

Astratto o Informale? La Galleria ARTtime di Udine - 26. April - 10. Mai 2021


Meine beiden Einzelausstellungen 2020:

Wien und Laufen

 



Tagebuch der Isolation

https://circle-arts.com/corona-isolation-diary/

Acryl und Tusche auf Pappe - März/April 2020 - 25 cm x 35 cm

 

Während meiner täglichen Arbeit im Atelier seit der Ausgangsbeschränkung ist jeden Tag - gleichsam als Stimmungsbarometer - eine kleine Papierarbeit entstanden. 

Die Suche nach dem Wesentlichen, das wichtigste Thema in meiner Kunst und in meinem Leben, war auch hier im Vordergrund.

Gerade in Krisenzeiten ist es möglich, das Leben intensiv zu spüren.

 

Erschütterung 

Einsamkeit 

Sorge

Mitgefühl 

Solidarität 

Dankbarkeit 

Angst kommt 

Angst geht

Vorsicht 

Stille

Erkennen 

innehalten

umdenken

auf Neues einlassen

Achtsamkeit 

Ballast abwerfen 

wachsam bleiben

Vorfreude 

 

 


September 2019    -      

Bezirksregierung Münster  - Artconnection  Preisträgerausstellung 

anlässlich der „Langen Nacht der Museen und Galerien“

Hier mit Thomas Hoffmann - Überkopf Galerie/Overhead Gallery Münster


verDICHTUNG - Liebesgedichte und Bilder - im Buchhandel und bei mir erhältlich! (35 €)

ISBN 9783961970636


PAUL CELAN 50 SAARBRÜCKEN - 1. - 15. September 2021

Konzept von Norbert Gutenberg:

In unserem Buch und in unserer Ausstellung werden Gedichte von Paul Celan für zeitgenössische bildende Künstler Inspiration für Bildwerke – jedes Gedicht bekommt ein Bild. Unter dem Titel des Gedichts sind Lyrik und Bildende Kunst verbunden, zu Text und Bild tritt ein drittes Element: Wer will, kann im Buch und in der Ausstellung das Bildwerk zum Gedicht betrachten und gleichzeitig eine künstlerische Sprechfassung des Gedichts hören.

Das ist zwar noch kein Wagner’sches Gesamtkunstwerk, aber etwas, was dem großen Wirtschaftstheoretiker Schumpeter sicher gefallen hätte. Er nannte Unternehmer Leute, die vorhandenes neu kombinieren und so Innovationen schaffen.

Im Buch kommt ein viertes Element dazu: Literaturwissenschaft!

Der Dichtung, der bildenden Kunst, der Sprechkunst gesellt sich die Kunst der Analyse und der Deutung; ich schreibe bewusst ‚Kunst‘, denn auch die Hermeneutik fällt darunter, sie ist ars interpretationis! 

Buchtitel und Titel dieser Einleitung zeigen es: die Zahl 50 spielt eine besondere Rolle. Vor hundert Jahren ist Paul Celan geboren worden, vor 50 Jahren nahm er sich das Leben, er wurde genau 50 Jahre alt (wie viele große Gedichte sind durch diesen Freitod nicht geschrieben worden?)

Ich habe deswegen 50 Gedichte ausgewählt. Matthias Beck hat sie 50 Künstlern zugeordnet, die er bat, zu ‚ihrem‘ Gedicht ein ‚Bild‘ zu machen. Ich habe diese 50 Gedichte zusammen mit Anabel Möbius eingesprochen. So können Sie im Buch und in der Ausstellung auf einer Doppelseite links das Gedicht lesen, rechts das Bild betrachten und wenn Sie Ihren Taschencomputer (manche sagen immer noch Funk-Telephon) den QR-Code auf der Doppelseite lesen lassen, können Sie eine Sprechfassung des Gedichts hören.